Hauptseminar Theorie und Simulation der weichen Materie WS 2012/Langzeit

From ICPWiki
Jump to: navigation, search

Langzeitanomalien (Long time tails)

1967 fanden Alder and Wainwright in Computer-Simulationen heraus, dass die Geschwindigkeitsautokorrelation (und damit die Diffusions-Dynamik) von Brownschen Teilchen sogenannte Langzeitanomalien aufweist, die sich in Form von langsam abfallenden Potenzgesetzen zeigen. Diese Anomalien werden von der einfachen Langevin-Gleichung für Brownsche Dynamik nicht vorhergesagt, da diese die Impulserhaltung nicht berücksichtigt.
Dieses Projekt wird anhand einer erweiterten Langevin-Gleichung, die einen (zeitlich nichtlokalen) Gedächtnisterm enthält, diese Langzeitanomalien berechnen und diskutieren.

Referenzen:
B. J. Alder and T. E. Wainwright, Phys. Rev. Lett. 23, 988 (1967)
G. L. Paul and P. N. Pusey, J. Phys. A: Math. Gen. 14, 3301 (1981)